Aufruf zu den Ostermärschen 2010

Weiterverbreitung von Atomenergie und Atomwaffen stoppen!

 
Die Grüne Friedensinitiative unterstützt die diesjährigen
Ostermärschen der Friedensbewegung. Neben dem Abzug der
NATO bis Ende 2010 aus Afghanistan geht es um insbesondere
bei dem Ostermarsch im nordrhein-westfälischen Gronau
um eine atomwaffenfreie Welt und den damit zusammenhängenden
globalen Ausstieg aus der zivilen Atomenergie. Denn im Mai
steht eine Überprüfungskonferenz zum Atomwaffensperrvertrag
an. Und noch immer lagern Atomwaffen auf deutschem Boden,
noch immer sind deutsche Atomkraftwerke am Netz.

Ostermärsche 2007

Offener Brief an

Claudia Roth MdB, Bundesvorsitzende BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Reinhard Bütikofer, Bundesvorsitzender BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Winfried Nachtwei MdB

 

Berlin, Ostermontag 2007

 

Liebe Claudia,

lieber Winni,

 

Ihr habt in einer Erklärung zu den Ostermärschen die
Friedensbewegung scharf kritisiert. Ihr habt den Aufrufen zu
den Ostermärschen ein „Armutszeugnis“ ausgestellt
und erklärt: „Friedenspolitik in unserer globalisierten
Welt ist komplizierter und schwieriger geworden. Eine Schwarz-Weiß-Sicht
hilft hier nicht weiter. Heute braucht Friedenspolitik mehr neues
Denken und Differenzierung.“